Feedback

50 thoughts on “Feedback

  1. Auch von mir ein super Lob an Olaf, Peter und Walter für diesen tollen WS.
    Die Organisation und der gesamte WS waren klasse.
    Bin nächstes Mal wieder dabei. Hab ich ja auch so auf der Session gesungen.
    Dachte immer ” Song Begleiter ” wie Bass oder Percussion / Drums werfen mich aus der Bahn. Nein, ganz im Gegenteil. Vielen Dank auch an Euch beide . Hat mir beim Song echt geholfen zumindest a bissl im Rhytmus zu bleiben.
    Also, Motivation ist da, Material ist da, Spaß ist da …… jetzt wird auch Harp geübt.
    Bluesgruß ….. NObbi

  2. Vielen Dank an Olaf, Walter und Peter und alle anderen, die zum Erfolg der diesjährigen Bluesclass beigetragen haben.
    Die Workshopinhalte für die Harper waren spannend aufgebaut, Übungen zu
    Spieltechniken waren reichlich vorhanden.
    2 Punkte haben mir besonders gefallen:
    – “Quellen für Impovisation” bei denen ein möglicher Tonvorrat fürs Improvisieren
    beschrieben wurde (bestehend aus Akkordtönen, Bluesskala und Pentatonik).
    Damit wurde eine gute Grundlage fürs Weiterüben gelegt.
    – “Entwickeln eines Licks mit 2 Kanzellen”.
    Das war beeindruckend wieviel hübsche Ideen entwickelt wurde.

    Die Einteilung der Gruppen für die abendliche Session durch euch fand ich gut
    und die Session selbst war wieder klasse.
    Wir hatten viel Spass in der Vorbereitung und natürlich auch auf der Bühne.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Jörg

  3. Lieber Olaf Böhme

    Ihr großes Mundharmonika-Buch habe ich bei Amazon gekauft, bin also zunächst sehr zufrieden und seit dieses ausgezeichnete Lehrbuch bei mir eingetroffen ist, gehört es fast zur täglichen Unterstützung bei meinen Mundharmonika-Übungsstunden. Bereits in den frühen Nachkriegsjahren bekam ich von meinem Großvater eine Hohner-Mundharmonika –UNSERE LIEBLINGE- geschenkt auf der ich gerne, mit Freunden zusammen, musiziert habe. Nach vielen Jahren habe ich wieder begonnen mich mit der Mundharmonika näher zu befassen. Hierbei ist mir Ihr Lehrbuch eine ganz besondere Stütze. Einige darin aufgeführten Spieltechniken waren mir bisher nicht bekannt. Ihre didaktische Aufarbeitung empfinde ich für mich als sehr hilfreich.
    Das in Ihrem Werk überwiegend verfolgte Musikgenre, der Blues, ist nicht ganz meine Richtung, ich bevorzuge eher den sogenannte „symphonischen Jazz“, George Gershwin und die Folgezeit bis zur Big-Band-Musik in den 1950-er Jahren und schließlich bis etwa Kurt Edelhagen in den 1970-er Jahren. Deshalb übe und spiele ich zurzeit auf chromatisch eingerichteten Instrumenten, zum Beispiel: Fa. SEYDEL, CHROMATC DE LUXE-STEEL-C und Fa. SUZUKI, CROMATIX 64-C. Natürlich bemühe ich mich, nach Noten und nicht nach Tabulatur-Aufzeichnungen zu musizieren. Insofern nutze ich Ihre Aufzeichnungen lediglich zu technischen Übungszwecken.
    Abschließend möchte ich Ihnen zu Ihrem Werk „Das große Mundharmonika-Buch“ gratulieren. Das Lehrbuch ist aus meiner Sicht für jeden Interessierten eine Bereicherung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Georg K

  4. Großes Lob an Olaf: für mich genau das richtige Pensum für das WoE, dazu gute Mischung aus Theorie und Praxis.
    Beeindruckend und hilfreich vor allem: ein genaues Ohr und differenziertes Feedback mit viel Konzentration für Gutes und für Verbesserungspotential.
    Für mich sehr weiterführend sowohl für die Harp als auch für mein Gitarrenspiel: die Arbeit am Riff/Thema. Das hat mich fürs Komponieren von Songs und Stücken ein erhebliches Stück weitergebracht.
    Und großer Dank an Walter für die schöne, abwechslungsreiche und hilfreiche Begleitung der Harp-Runden. Eine Stütze für die Spieler und eine Bereicherung beim Zuhören.
    Kurz: ich erinnere mich gern und freu mich aufs nächste Mal!

  5. Hallo Olaf, Walter & Peter,
    ich fands klasse… es hat richtig Laune gemacht. Ihr werdet mich aber jetzt nimmer los. Auch ich würde nächstes Jahr wieder gerne Euere Ohren quälen 😉
    LG
    Burkard

  6. Lieber Peter, lieber Olaf,

    der Workshop war echt Klasse.

    Ich konnte Einiges zum Üben für die nächsten Monate mitnehmen und habe neue Impulse bekommen!!!
    Es hat aber auch einfach Spass gemacht mal mit all den anderen Gitarristen zu ratschen, über Equipment “fachzusimpeln” 🙂
    und auf der Session miteinander zu jammen (Großes Lob hier auch hier an Drum and Bass in der Rhythmusgruppe, die einen hervorragenden Job gemacht haben !:-) 🙂 )
    Die Kombi Harp und Gitarre finde ich passt sehr gut zusammen und hat die Session bereichert.

    Dickes Lob!
    “C”
    (Stabil)

  7. Vielen Dank an alle, die diesen klasse Workshop möglich gemacht haben.
    Besonders an Olaf und Walter die auch bei meinen gespielten Licks nicht die Flucht ergriffen haben. Ich werde Euch beim nächsten WS sicher wieder ” quälen “.
    Es war ein herrliches Wochenende mit viel lehrreichem Material und sehr netten
    gleichgesinnten Menschen. Danke .

    Bluesgruß NObbi

  8. Hallo zusammen,
    die Bluesclass war mal wieder klasse! Vielen Dank an alle, die das Event zu dem machen, was es ist!
    Als Harper möchte zu Olaf eines anmerken: Ich finde es absolut klasse, wie Du es schaffst, dass ausnahmslos jeder mit “seinem Riff” durch den 12-Takt-Blues kommt – Respekt. Zudem ist es nie langweilig, wenn Du individuell auf die Teilnehmer eingehst, denn es ist für einen selbst immer etwas dabei. Ich habe wieder viel mitgenommen. Danke dafür. Blues und Gruß
    -Frank

  9. Hallo Olaf, Peter und Walter,
    und schon gehört die Bluesclass 2015 der Vergangenheit an.
    2 Tage wieder mit Gleichgesinnten dem Hobby gefrönt und bei einem gut geplanten Programm viel Interessantes gelernt und zum Üben mitgenommen.
    Macht Lust auf mehr.
    Vielen Dank an euch und auch an alle die im Hintergrund für das Gelingen gesorgt haben.

    Bis zum nächsten Mal.
    Jörg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *