Feedback

50 thoughts on “Feedback

  1. Hallo Olaf, hallo Peter,
    von A wie “absolut cool” bis Z wie “zum Weiterempfehlen bestens geeignet” ein rundum gelungener Workshop. Vielen Dank auch an das Team der Musikschule Fürth, Walter und alle anderen Helfer die zu dieser Veranstaltung beigetragen haben. Mich seht Ihr bestimmt wieder, das Konzept überzeugt und besonders das Spiel auch der Bühne und die Sessions mit den Gitarristen haben mich motiviert, viele der Ideen und Anregungen von euch weiter zu üben
    TUN – Tag und Nacht
    Jürgen / Bluesharp

  2. Hallo Olaf , hallo Peter ,
    recht aufmerksam haben wir die Kommentare unserer “Harpkollegen” gelesen und sitzen nun hier grübelnd , wie wir das noch toppen können. Leider fällt uns nicht wirklich was ein , deshalb schließen wir uns den Mitstreitern an .
    Es war ein rundum gelungenes Wochenende, wir haben sehr viel gelernt , aber auch sehr viel Spaß gehabt . Wiederholung ist selbstverständlich . Also , bis zum nächsten Jahr und viele Grüße
    Dieter + Johannes

  3. Hallo Olaf, hallo Peter,
    nochmal vielen Dank für den gelungenen Workshop. Er war zwar für mich als Harp-Anfänger teilweise recht anspruchsvoll, aber das motiviert mich für die „Hausaufgaben“ 😉 . Es war eine gute Mischung zwischen Theorie und Praxis – und die Unterstützung von Walter an der Gitarre war optimal !
    Viele Grüße
    Peter

  4. Es ist bereits hier alles bestens über ‘Bluesclass 2014′ im Vorangegangenen beschrieben worden.
    Drum mach’ ich’s kurz:

    Von A.-Z auch 2014
    W U N D E R B A R!

    Danke Olaf, Walter und Peter!

    Ein Extradankeschön an das im Hintergrund unermüdlich rackernde sympathische Team der Musikschule.

  5. Hallo Olaf, Peter und Walter,
    vielen Dank für den tollen Workshop. Ich war das erste Mal dabei und obwohl ich krankheitsbedingt bereits Sonntag früh abreisen musste, habt ihr mich voll überzeugt: Ein tolles Konzept, super Musiker und allesamt absolut angenehme Menschen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und plane das nächste Mal wieder dabei zu sein – dann hoffentlich über die volle Distanz;-).
    Herzliche Grüße
    Frank

  6. Hallo Olaf und Peter,
    nachdem ich erst im Juni mit dem Bluesharp spielen begonnen habe, war ich doch etwas unschlüssig mich als kompletter Anfänger bei dem Bluesclass Workshop anzumelden. Die Aussicht am ersten Abend schon vor Publikum auf der Bühne zu stehen, war dann doch eine Herausforderung, waren die anderen Teilnehmer doch mehr oder weniger erfahrene Harpspieler. Aber es hat geklappt und es hat echt richtig Spaß gemacht auf der Bühne zu spielen! Für mich als Anfänger war es mehr als lehrreich was ich aus diesen zwei Tagen mit nach Hause nehmen durfte und auch die fortgeschrittenen Spieler waren nicht unterfordert und haben davon profitiert. Super wie ihr das alles unter einen Hut gebracht habt, danke auch an die Musikschule für die perfekte Organisation!
    Schönen Gruß vom Blues
    Jürgen

  7. Hallo Olaf und Peter,
    das war wieder einmal ein klasse Bluesworkshop über das vergangene Wochenende.
    An euch beide ein herzliches Dankeschön dafür.
    Einschliessen möchte ich die vielen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben, insbesondere aber Walter, der uns Harper in souveräner Manier durch die 12 Takte geführt hat.
    Start mit einem sehr gelungenen Auftaktkonzert.
    Dann gings an die Arbeit.
    2 Songs als “Ankerpunkte” um verschiedene Aspekte an der Bluesharp zu üben, eine sehr schöne Idee.
    Besonders gefallen haben mir die Variationen zum “Fürth Shuffle”.
    Die Übungen mit der Dur Pentatonik und der Bluesskala möchte ich nicht unerwähnt lassen, sie haben das Thema gekonnt abgerundet.
    Höhepunkt war aber die abendliche Session.
    Unglaublich was alles geht, obwohl man erst kurz miteinander geübt hat.
    Das war einfach klasse!
    Zwei wunderbare Tage mit netten Gleichgesinnten sind schon wieder Vergangenheit, es heisst jetzt üben, üben….
    bis zum kommenden Workshop in 2015.

    Nochmals herzlichen Dank!
    Jörg

  8. Hallo Olaf, hallo Peter,

    das war ein toller Workshop für mich (Harp). Ich habe viele Anregungen mitgenommen, an denen ich seitdem arbeite – vor allem: Mal die Akkorde im Bluesschema genauer studieren und gezielt Quinten und Septimen ansteuern und nicht immer nur den “sicheren Hafen” Grundton.

    Die Session am Samstagabend fand ich super. Toll, dass das geht: mit Leuten, die man erst ein paar Stunden kennt, auf der Bühne stehen und Musik machen. Blues sei Dank!

    Grüße,
    Tillmann

  9. Hallo Olaf, hallo Peter,

    mir hat es sehr, sehr gut gefallen. Ein Wochenende mit netten Leuten, sehr viel Blues und Gitarre spielen. Was will man mehr? Es war ein gelungener Workshop!

    Das Konzert am Freitagabend war klasse und die richtige Einstimmung auf den Workshop.

    Die Themen waren für mich äußerst lehrreich und haben mich angespornt in dieser Richtung weiter zu üben. Peter hat die Themen geduldig und sehr anschaulich rübergebracht und hatte immer ein offenes Ohr für individuelle Fragen.

    Für die Session war es sehr wichtig, dass wir die Unterstützung von euren Freunden (Bass, Schlagzeug und Gitarre) hatten. Mit Ihnen hat es dann sehr viel Spaß gemacht, die Songs zu spielen. Vielen Dank!

    Die Musikschule war und ist für mich auf alle Fälle der richtige Ort, so einen Workshop durchzuführen. Vielen Dank auch an das Team der Musikschule. Ohne euren Einsatz sind solche Veranstaltungen nicht möglich!

    Weiter so! Ich war das erste Mal dabei und ganz bestimmt nicht das letzte Mal!

    Viele Grüße
    Thomas

  10. Super Lehrer, super Location, nette und musikalisch versierte Teilnehmer und gute Stimmung – ein toller Workshop, vielen Dank an alle!

    Peter hat uns geduldig und kompetent hervorragende Tipps gegeben, und mit dem Motto “mehr Kontrolle” neue Möglichkeiten für das improvisierte Solo aufgezeigt. Die Übungen waren sehr lehrreich, ich werde sie auch nach dem Workshop noch eine ganze Weile weitermachen.

    Zusammengefasst: Es war noch besser als das letzte Mal!

  11. A weekend full of (harp) blues mit vielen Gleichgesinnten,was will man mehr?
    Für die Harper bei Olaf ein interessantes Programm, Blues in moll.
    Da hab ich mich bisher immer weggeduckt.
    Jetzt hab ich die Basics um das strukturiert anzugehen. Klasse.
    Dazu am Abend noch eine gemeinsame Session, bei der alle auf ihre Kosten gekommen sind.
    Vielen Dank nochmals an Walter, der uns mit Engelsgeduld auf der Gitarre begleitet hat.
    Bis dann im kommenden Jahr.

    Schöne Grüsse
    Jörg

  12. Tolle Harp-Tage!
    Es wurde auf Niveau-Unterschiede geachtet, daher war man als “Halb-Anfänger” auch nicht überfordert sondern wurde mitgenommen und auf erste Improvisationen hingeführt (auch wenn diese dann nicht der Reißer war!).
    Die Session am Abend hat mich dann voll vom Hocker gehauen. Besonders die niederbayrisch-belgisch-schwäbische Combo. Der erste Auftritt der Niederbayern hat voll reingehauen. Weiter so!
    Besonders Lob auch noch an unseren Walter (Gitarre) der selenruhig die Bluesakkorde für uns einspielte und am Ende noch Playalongs zum Üben spendierte.
    Also ich habe sehr viele “Hausaufgaben” und Hilfestellungen mitgenommen die ich bis nächstes Jahr abarbeiten werde.
    Bis demnächst mal wieder.

  13. Hallo zusammen !
    Das war wieder ein richtig gelungener Bluesclass Workshop, für mich bereits der zweite, als Gitarrist.
    Insgesamt eine gute Mischung aus Theorie, Spieltechnik und Spielpraxis.
    Gute Songauswahl, nicht zu schwierig, um in der kurzen Zeit einzusteigen. Lediglich der Lernfortschritt bei den Songs war zwischen Harpern und Gitarristen unterschiedlich: die Harper hatten bereits alle 4 Songs vorbereitet. Dafür ist aber Peter auch sehr gut auf spontan aufkommende Themen eingegangen.
    Auch gut, immer wieder auf wichtige Basics (Timing, Technik, Skalen) einzugehen, die der Hobby-Musiker gerne vernachlässigt ohne entsprechendes Feedback.
    Auch sehr gut, das ausführliche Übungsmaterial und die Soundfiles zur Nacharbeit.
    Generell eine gute Übung ist das Zusammenspiel (mit Coaching) in Gruppen, insbesondere auch mit den Harpern.
    Etwas problematisch die großen Gruppen, andererseite sorgt das auch
    für einen gewissen positiven Zwang zur Disziplin und Kommunikation.
    Sehr schönes Auftaktkonzert zur Einstimmung!
    Vielen Dank an alle Beteiligten für die gute Organisation, den reibungslosen Ablauf und die gute Stimmung !
    Da kommt man gerne wieder.
    Gruß
    Thomas

  14. Super Wochenende!
    Danke an Olaf und Peter.
    4 Songs zum üben / spielen war genau richtig, hat mir richtig Spass gemacht. Falls man auf die Bühne geht, sollte man üben, üben ……
    Bis bald,

    Gruß Uwe

  15. Moin, moin aus Hamburg!

    Für mich war es auch ein sehr schönes und lehrreiches Wochenende. Ich muss gestehen, dass ich doch sehr naiv an die Sache ran gegangen bin. Jetzt weiss ich erst was alles geht auf der Harp. Chromatisch in 3 Oktaven? Ich hätte geschworen das geht nicht. Dafür gibt es doch chromatische Harps. Ganz glaube ich es auch immer noch nicht. Olaf, Du hast bestimmt Deine Harp umgebaut und mehr Töne eingebaut!

    Jedenfalls vielen Dank an Euch beide und auch an die Helfer. Und großer Respekt an Kilian der geduldig einen Chorus nach dem anderen gespielt hat.

    Viele Grüße
    Nils

  16. Hallo Olaf, hallo Peter,

    es war ein sehr interessanter Workshop, gut organisiert. Nochmals besten Dank an Frau und Tochter Böhme für die Bereistellung von Kaffe und Kuchen. Bei der Jam einmal mit Profis zusammen Musik machen zu können ist schon etwas Besonderes und natürlich sehr lehrreich. Leider muß man persönlich feststellen wieviel Lücken man hat. Es gibt also viel zu tun, packen wirs an. Auch von den anderen Teilnehmern konnte man sich teilweise einiges abschauen. In diesem Sinne,
    keep on playing the blues.

    Gruß Dieter

  17. Hi, danke an alle für das tolle Workshop-Wochenende!

    Immer wieder verblüffend, wie gut Olaf und Peter das hinkriegen mit so unterschiedlichem Können und KnowHow der Teilnehmer. Von Anfänger bis ‘Banderfahrene’ in einem Workshop zusammenzukriegen, ohne dass jemand groß über- oder unterfordert oder vernachlässigt wird (wenn man sich für den richtigen workshop angemeldet hat 😉 ). Besonders gefreut hat mich, dass einige Akustikgitarren dabei waren (ein Verstärker ‘tut Not’ für die GesamtgruppenLernundÜbungsstunden).

    Gute Idee, 4 Songs/Themen vorzustellen und im Workshop anzugehen.
    Auch der Schwierigkeitsgrad war wohl gut gewählt. Sehr hilfreich war, ist und bleibt das Script, das es diesmal gab. Das gibt mehr Zeit zum Zuhören und -schauen während des Workshops und man hat auch noch was für die Tage danach. Danke auch für die MP3s und Videos, genau das braucht man für die ‘Aufarbeitung’.

    OK, die Gruppen sind mit 15 Teilnehmern definitiv zu groß, es fehlt der Bauschaum für manche Amps … 😉 und die Kleingruppenübungen sind mit 7 Leuten auch etwas überbesetzt gewesen, aber mit 4 möglichen Räumen geht das kaum anders. Aber das könnte sich ja in Zukunft ändern. Jedenfalls auch eine interessante Erfahrung.

    Tja, die Session. Einfach genial, mit professioneller Unterstützung war da manchmal kaum rauszuhören, wer kein Profi war. Vielleicht sollte man mal mit der Session auf Tournee 😉

    Mit Blues und Gruß – hoffentlich bis nächstes Jahr

    Thomas

  18. danke an alle die dabei waren.hat wieder sehr viel spaß gemacht.
    you keep the blues alive….und das freut mich sehr (:
    gruß,peter

  19. Hi zusammen,
    komme endlich dazu Danke zu sagen.
    Danke für das tolle Wochenende mit super tollen Musikern. Mich hat der WS ein gutes Stück an- und vorangetrieben. Ich bleibe dabei. Gitarre und Harp sind
    einfach klasse.
    Bluesgruß aus dem Nürberger Pegnitz Delta sendet
    NObbi

  20. Schon wieder alles rum!
    Schade.
    Ein rundum gelungener Harper-Workshop bei Olaf!
    Genau die richtige Menge an Unterrichtsstoff – bin gefühlte 10cm gewachsen (!!!), und mit Rumba sowie zwei neuen Songs nicht über- oder unterfordert gewesen.
    Trotz unterschiedlichen Spielvermögens der TeilnehmerInnen ist uns gemeinsam während der ‘Schulstunden’ dank Olaf’s grenzenloser Geduld und Einsatzes zum Abschlusss tatsächlich ein erträglich hörenswerter Song (CC Rider) gelungen, an dem ich mich jedenfalls bis zum nächsten Mal heftig versuchen werde! Schön war’s.
    Mein Dank gilt allen Beteiligten gleichermaßen, Dozenten wie TeilnehmerInnen – die abendliche Session war klasse.
    Dass die allererste Tasse mit gutem Kaffee mir gehörte, dafür danke ich sehr, sehr herzlich!
    Ulle aus Karlsruhe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *